×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: media/k2/galleries/66

Tagebuch Stefanie Stucki

 

Stefanie Stucki beschreibt ihre Woche bei Madeleine Luginbühl in Oberbipp

Montag

Wenn ich auf dem Betrieb angekommen bin, essen wir zuerst das Frühstück. Nach dem Morgenessen mache ich den Kindern das Znüni für Schule/Kindergarten parat und räume den Tisch ab.

Danach habe ich wie jeden Tag zuerst den Rundgang („Cher“) gemacht.

Lüften, Betten, Wäsche sortieren, Windeln wegräumen, Kleider zusammen falten und wegräumen, Tee aufgiessen. Nach dieser Arbeit habe ich das Mittagessen vorbereitet und gekocht.

Nach dem Essen ging ich in die Zimmerstunde.

Am Nachmittag habe ich den Menüplan geschrieben und die Einkaufsliste erstellt.

Als ich mit der Einkaufsliste fertig war, habe ich die Wäsche weiter weggeräumt und danach das Nachtessen parat gemacht.

 

Dienstag

Heute habe ich am Morgen wie gewohnt den „Cher“ gemacht. Anschliessend habe ich die WCs geputzt und danach habe ich mit 1,5 kg Mehl Knöpfliteig vorbereitet.

Die Ruhezeit des Teigs nutzte ich, um meine Einkaufsliste und den Menüplan nochmals zu kontrollieren.

Diese Woche bin ich verantwortlich bin für den Menüplan und die Einkaufsliste.

Nachdem der Teig lange genug geruht hat, habe ich Knöpfli gemacht, einen Teil frieren wir ein, weil es ein schnelles Mittagessen ist.

Am Nachmittag bin ich einkaufen gegangen und habe dann alles weggeräumt.

Nachdem ich das erledigt habe, habe ich das Nachtessen vorbereitet und mich um den Rest der Wäsche gekümmert.

 

Mittwoch

Heute hatte ich im Waldhof in Langenthal Schule, wie jeden Mittwoch. Am Anfang hatten wir Klassenstunde, in der wir schon die Abschlussfeier angefangen haben zu planen.

Nach der Abschluss-Planung hatte unsere Klasse Haushaltsunterricht.

Das Thema war diese Woche sanitäre Reinigung.

Nach dem Unterricht haben wir alle zusammen Mittag gegessen, das die Klasse A zubereitet hat.

Nach dem Unterricht hatte unsere Klasse bei Frau Gabi eine Duschlotion zusammen gemischt, die wir zum Muttertag verschenken können. Die letzten Stunden Unterricht hatten wir mit Frau May ABU.

 

Donnerstag

Heute habe ich nach dem Morgencher zuerst meine Tagesliste angeschaut, welche ich von Madeleine bekommen habe.

Die erste Arbeit war den Backofen putzen, welchen ich letzte Woche mit einem Kuchen verschmutzt habe. Mein Kuchen-Eingebranntes war noch das Tüpfelchen auf dem i, um den Ofen zu putzen.

Danach habe ich Wäsche weggeräumt und zum Mittagessen Pommes-Duchesse mit Pouletbrust und Broccoli gekocht.

Am Nachmittag ist wie jeden Donnerstag der Grossvater der Kinder zu Besuch gekommen.

Während der Grossvater zu den Kindern geschaut hat, habe ich Wäsche geflickt und die Küchenfronten gereinigt.

Als ich fertig war habe ich das Nachtessen gemacht.

Da ich gerne backe und eine Lehrstelle als Bäcker/Konditor habe, wollte ich nach dem Nachtessen noch Brot backen, denn die Familie liebt selbst gemachtes Brot.

 

Freitag

Nach dem Morgencher habe ich angefangen, die Bäder und den Holzböden zu putzen. Als ich mit beidem fertig war, konnten wir auch schon Mittagessen, welches Madeleine am Freitag immer zubereitet.

Am Freitag mache ich nie Zimmerstunde, dafür darf ich früher nach Hause gehen.

Am Nachmittag habe ich die Küchenfronten fertig gereinigt und in der Küche und im Essbereich den Boden gesaugt und aufgenommen.

Als ich fertig war mit dieser Arbeit, habe ich alles zum Boden putzen weggeräumt und die Lampen abgestaubt und feucht darübergewischt. Als die Lampen sauber waren habe ich alles was ich dafür gebraucht habe weggeräumt und bin nach Hause gegangen.

  • 372
  • Letzte Änderung am Sonntag, 27 Mai 2018 09:58

Bildergalerie

{gallery}66{/gallery}

Schreibe einen Kommentar

Die Webmaster behalten sich vor, beleidigende oder unpassende Kommentare nicht freizuschalten...

Achten Sie darauf, dass die Felder mit * ausgefüllt werden müssen.